07.10.2013 07:52

Der richtige Büroservice für Existenzgründer

Viele Existenzgründer sind auf ihrem Fachgebiet wahre Jongleure. Hochmotiviert stürzen sie sich in ihre Selbständigkeit und arbeiten meist über 50 Stunden in der Woche. Was häufig auf der Strecke bleibt, ist der so oft gehasste Papierkram. Die Ordnung im Büro wird daraufhin als Erstes vernachlässigt. Doch wer seine Rechnungen nicht überprüft und bezahlt oder die Buchhaltung nicht korrekt führt, erkennt schließlich, dass er auf fremde Hilfe angewiesen ist. Trotz allem wird eine Festanstellung einer Bürokraft wegen des finanziellen Risikos und dem zusätzlichen administrativen Aufwand abgelehnt. Leider wissen zu wenige Unternehmensgründer, dass diese einfachen - für den Unternehmer zeit- und nervenraubenden - Arbeiten ausgelagert werden können. Hier ist ein externer Büroservice die perfekte Alternative. Er übernimmt das Büromanagement des neu gegründeten Betriebes und verrichtet die notwendigen Büroarbeiten effizient und schnell.

Die Dienstleistungen eines Büroservices reichen von der Übernahme von Telefondienstleistungen und Sekretariatsarbeiten bis hin zur fachlichen Hilfe bei der Buchhaltung. Dabei liegen die Vorteile klar auf der Hand. Flexibel und ohne Fixkosten wird der Firmengründer bei seinen Büroarbeiten tatkräftig unterstützt. Hat er sich überwunden, seine Bürotätigkeiten auszulagern, kann er sich wieder voller Kraft auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Das spart nicht nur Zeit, sondern er erhält vor allem den Überblick über Angebote, Rechnungen, Zahlungseingänge und Buchhaltung.

Der Existenzgründer hat dabei den Vorteil, dass er den externen Büroservice nur dann bucht, wenn er ihn tatsächlich benötigt. Er bezahlt damit nur die in Anspruch genommenen Leistungen. Je nachdem, welche Aufgaben der Unternehmer auslagern möchte, hat er die Wahl zwischen einem Büroservice auf dem Gebiet des Sekretariats oder der Finanzbuchhaltung.

Zeit- und Kostenoptimierung stehen bei jedem Selbständigen im Vordergrund. Doch der Erfolg und die Freude bei der wesentlichen Kernaufgabe wiegen mehr als der unnötige Frust beim Brüten über dem Papierkram. Es gibt Menschen, die haben Spaß dabei, mit Kunden zu telefonieren, Zahlungseingänge und das Kassenbuch zu kontrollieren, Angebote zu schreiben oder das Ablagesystem zu verfeinern. Diese Leistungsfähigkeit eines Büroserviceunternehmens ist nicht zu unterschätzen.